Wie Venedig gebaut wurde

Venedig ist eine der schönsten und meistbesuchten Städte der Welt. Ein Großteil dieser Attraktion, zusätzlich zu den beeindruckenden Monumenten, die besichtigt werden können, liegt in der Tatsache, dass es kaum Straßen gibt, die durch Wasserkanäle ersetzt werden , die die verschiedenen Inseln verbinden, aus denen es besteht, und in jedem der Gebäude über sie.

Auch wenn es einfach erscheinen mag, war der Bau von Venedig eine echte Herausforderung für die Architektur seiner Zeit und wirft in der Tat ernsthafte Probleme auf, wenn es darum geht, Konflikte zu überstehen, mit denen Sie möglicherweise in Zukunft konfrontiert werden. Eines dieser Probleme, und vielleicht das besorgniserregendste, ist der unausgeglichene Anstieg des Meeresspiegels infolge des Klimawandels. Wenn Sie ein bisschen mehr über diese Stadt erfahren und herausfinden möchten, wie Venedig gebaut wurde , verpassen Sie nicht den Artikel, den wir Ihnen in einer COMO unten vorstellen.

Wann wurde Venedig gebaut?

Venedig liegt in der gleichnamigen Lagune nördlich der Adria. Das Besondere daran ist, dass es sich um eine vollständig verkehrsberuhigte Stadt handelt. Die Gondeln und Vaporettos sind das einzige Transportmittel, mit dem die Kanäle durch die Stadt befahren werden können. Venedig begann ab dem 5. Jahrhundert mit dem Bau und war zunächst Teil des oströmischen Reiches. Seine Lage war kein Zufall, aber ein Archipel von Inseln in der Lagune von Venedig wurde ausgewählt, um seinen Bau zu lokalisieren und sich vor den Angriffen der germanischen Völker zu schützen.

Wie Sie sich vorstellen können, fehlte der Stadt anfangs der monumentale Aspekt, den sie heute hat. Nach dem Zerfall des oströmischen Reiches wurde die Stadt jedoch als Stadtstaat gegründet und spezialisierte sich aufgrund ihrer besonderen geografischen Lage auf den Handel zwischen Europa und Asien. Dies trug dazu bei, große Mengen an Geld und Reichtum anzuhäufen und eine Ära größter Pracht einzuleiten, mit der der Bau der Stadt Venedig, wie wir sie heute kennen, begann.

Obwohl Venedig während langer Zeiträume unter dem Mandat Österreichs und Frankreichs stand, wurde es schließlich 1866 in den modernen italienischen Staat eingegliedert, in dem es derzeit die Hauptstadt der Region Venetien darstellt.

Wie Venedig gebaut wurde

Obwohl Venedig direkt am Wasser gebaut zu sein scheint, ist die Realität, dass die Stadt auf einem primitiven Atoll errichtet wurde, das einen Archipel von 118 Inseln bildete, die durch mehr als 450 Brücken miteinander verbunden waren. Obwohl es sich um eine schwimmende Stadt handelt, ist sie tatsächlich auf dem Land gebaut. Was passiert ist, dass es auf einem Archipel mit sehr spezifischen geografischen Merkmalen steht, die zusammen mit der Sättigung der Gebäude in der Region der Stadt ihr heutiges Aussehen verleihen.

Für den Bau von Venedig mussten die verschiedenen Materialien mit dem Boot vom Festland transportiert werden. Als die Stadt jedoch wuchs, begann sie, eigene Industrien und wirtschaftliche Aktivitäten zu produzieren und zu entwickeln, die sich hauptsächlich auf den Handel zwischen Ost und West konzentrierten. Ein gutes Beispiel für den Wohlstand dieser Industrien ist die Insel Murano , die zum Archipel der Lagune von Venedig gehört und weltweit für ihren Kristall, den Protagonisten authentischer Kunstwerke, bekannt ist.

Welchen Gefahren steht Venedig gegenüber?

Denken Sie daran, dass die einzigartige Lage Venedigs, obwohl sie in der Vergangenheit zum Schutz vor Invasionen der Barbaren genutzt wurde, auch zu seiner größten Gefahr werden kann. Gegenwärtig könnte der Anstieg des Meeresspiegels Venedig in weniger als 50 Jahren unter Wasser tauchen . Es gibt jedoch verschiedene Projekte, um dies zu verhindern, obwohl die Kosten dafür sehr hoch sind.

Ein Beispiel für diese Projekte, die zum Schutz der Stadt durchgeführt werden, ist das MOSE-System (Sperimentale Elettromeccanico Module). Dieses Projekt konzentriert sich auf den Schutz der Stadt und der Lagune selbst bei Flut, könnte jedoch auch bei einem plötzlichen Anstieg des Meeresspiegels infolge des Klimawandels Anwendung finden. Das MOSE-System sieht den Bau von bis zu 78 Kipptüren vor, die je nach Bedarf und Vorhersage der Gezeiten den Durchtritt von Wasser von der Adria in das Innere der Lagune ermöglichen. Wenn die Flut abfiel, öffneten sich diese Tore wieder und ermöglichten eine normale Zirkulation der Meeresströmungen.

Wir hoffen, dass wir Ihnen von einem COMO geholfen haben, herauszufinden, wie Venedig gebaut wurde, und etwas mehr über die Geschichte dieser Stadt zu erfahren. Wenn diese Informationen hilfreich waren und Sie das Training fortsetzen möchten, sollten Sie die folgenden Artikel nicht verpassen:

  • Wie die Pyramiden von Ägypten gebaut wurden
  • Milet Philosophen

Wenn Sie weitere Artikel lesen möchten, die dem Artikel Wie Venedig gebaut wurde ähnlich sind, empfehlen wir Ihnen, in unsere Kategorie der Universitätskarrieren einzusteigen.