Bedeutung der Katze als Krafttier

Die Katze ist eines der Tiere, die in allen Kulturen immer mit bestimmten Kräften in Verbindung gebracht wurden. Tatsächlich sind die Mininos eines der ältesten Totems oder Symbole. Eine Verbindung, die bereits in den Kulturen der Vorfahren wie Kelten oder Ägyptern zu finden ist, in denen sie hoch verehrt wurde. In jedem von ihnen wurde der Katze eine Reihe von Kräften zugeschrieben. Ein Verein, der bis heute besteht. Und ist die Katze das Tier der Macht schlechthin, um sich mit dem Jenseits zu verbinden, und gleichzeitig ein Symbol für positive Kräfte? Diese letzte Wahrnehmung war jedoch nicht immer so, weil sie auch als "böse Omen" -Tiere galten und in einigen historischen Epochen als Repräsentation des Teufels oder der bösen Geister sowie als mit Hexen verwandt angesehen wurden. Dies sind einige der Wahrnehmungen, die die Bedeutung der Katze als Krafttier ausmachen und die wir Ihnen von einem COMO erzählen werden, damit Sie sie kennen.

Hauptbedeutung der Katze als Krafttier

Wie wir bereits ausgeführt haben, wurde die Katze immer als Symbol der Macht angesehen . Nun, diese Assoziation variiert je nach Kultur, obwohl es sich um eine keltische, wikinger- und ägyptische Assoziation handelt, in der mehr Bedeutungen verehrt wurden und wurden. Wie auch immer, die Katze ist in vielen weiteren Kulturen ein Symbol der Macht mit Bedeutungen, die heute überleben. Im Allgemeinen können wir sagen, dass die verschiedenen Bedeutungen der Katze als Krafttier sind:

  • List, Intelligenz und Intuition sind drei Eigenschaften, die jede Katze ausmachen.
  • Es ist immer mit Geheimnis oder Geheimhaltung verbunden, weil es so aussieht und in vielen Religionen ein wichtiges Symbol gewesen ist.
  • Es ist in der Lage, die übernatürlichen und wahrnehmenden Signale zu erkennen, die von außerhalb kommen und die ein Mensch nicht sehen oder fühlen kann.
  • Ihre Anwesenheit kündigt normalerweise Änderungen an, die im Allgemeinen günstig sind.
  • Reinigt schlechte Energie und kann sie positiv machen.
  • Unabhängigkeit und Selbstverteidigung, weil die Katze ein Tier ist, das weiß, wie man auf sich selbst aufpasst.
  • Fruchtbarkeit und Sinnlichkeit.

Es sind positive Kräfte, die jedoch nicht immer so gesehen wurden. Insbesondere gab es in der Geschichte Zeiten wie das Mittelalter, in denen sie mit Hexen und Zauberei in Verbindung gebracht wurden, insbesondere wenn es sich um schwarze Katzen handelte. Ein Grund, warum viele Opfer von diesen Tieren gebracht wurden, einschließlich Aktionen, wie sie lebendig zu den Feuern zu werfen, die in der Nacht von San Juan angezündet wurden. Diese negative Wahrnehmung hält bis heute in Form von Aberglauben an, obwohl diese Überzeugungen im Zeitalter der Aufklärung verbannt wurden.

Die Katze als Krafttier in der ägyptischen Kultur

Wenn es eine Kultur gibt, in der die Katze als Symbol der Macht verehrt und angesehen wird , dann ist es der Ägypter. Und es ist so, dass seine Figur schon immer in den Pantheons der ägyptischen Götter präsent war und häufig in Bildern durch die Silhouette dieser Katze dargestellt wurde.

Dies ist zum Beispiel der Fall bei mehreren Göttern, von denen einige die wichtigsten ägyptischen Götter sind :

  • Bastet: Göttin, die mit dem Kopf einer Katze dargestellt wurde. Diese Göttin war unter anderem das Symbol für Fruchtbarkeit, Weiblichkeit, Mutterschaft und Sinnlichkeit.
  • Ra: Er war der Gott der Sonne, des Himmels und des Lebens, zusätzlich dazu, dass er mit dem Zyklus von Tod und Auferstehung in Verbindung gebracht wurde. Obwohl es mit dem Kopf eines Falken dargestellt wurde, wird angenommen, dass es die Form einer Katze hatte, die ein Messer trug, um die Schlange Apophis zu zerstören, die den Gott des Bösen verkörperte.
  • Sekhmet: Göttin, die die zerstörerischen Kräfte des Göttlichen, der Negativität, des Krieges, der Pest und der Rache darstellte.

Eine Verbindung, die dazu führte, dass Katzen als echte Götter und heilige Tiere galten und in der Antike sogar mumifiziert wurden.

Tatsächlich war der Tod der Katzen in den Familien sehr zu spüren und sie wurden sogar zu Bestattungszwecken wie die Götter und Pharaonen gemacht, so dass die Mäuse im Jenseits Nahrung haben mussten.

Die Katze in der keltischen Kultur als Krafttier

Die Katze ist eines der Haupttotems der keltischen Kultur . Zu dieser Zeit wurde dieses Tier als Hüter der anderen Welt oder der Unterwelt derer konzipiert, von denen angenommen wurde, dass sie alle Geheimnisse bewahren und bewahren. Daher diese Assoziation mit dem Mysterium.

In der keltischen Kultur wurde die Katze jedoch nicht immer gut gesehen. In der Tat galt das Tier als "böse", wenn es schwarz war. Dies war wahrscheinlich der Ursprung dieser Wahrnehmung, die auch heute noch in anderen Kulturen in Kraft ist. Diese negative Verbindung führte dazu, dass sie viele Male geopfert wurden.

Wenn Sie diese Kultur mögen, könnten Sie auch daran interessiert sein, diesen anderen Artikel über keltische Symbole und ihre überlieferte Bedeutung zu lesen.

Die Bedeutung der Katze in der Wikinger-Kultur

In der Wikinger-Kultur hatte die Katze eine besondere Rolle. Insbesondere wurde dieses Tier mit Neugeborenen in Verbindung gebracht , die als Segen für diejenigen angesehen wurden, die gerade auf dieser Welt angekommen waren.

In dieser Kultur wurde die Katze auch mit Fruchtbarkeit in Verbindung gebracht . Und es wurde geglaubt, dass es ein gutes Omen für Frauen war, die sich in einem Stadium der Schwangerschaft befanden. Eine Verbindung zu Leben und Fortpflanzung, die aus den nordischen Legenden stammt, in denen zusammengefasst wird, dass die Katze die Entwicklung des Schwimmers der Göttin Freya gelehrt hat, der Fruchtbarkeit.

Die Bedeutung der Katze als Krafttier in anderen Kulturen

Zusätzlich zu den oben diskutierten Bedeutungen der Katze als Krafttier müssen wir wissen, dass dieses Tier auch in anderen Kulturen als Symbol der Kraft angesehen wird, wie zum Beispiel:

  • China: Der wilde Gott Li Shu wurde als Katze dargestellt.
  • Indien: Die Katze wird durch die Göttin Sasti mit Fruchtbarkeit in Verbindung gebracht.
  • Das alte Rom: Die Katze verkörperte die Freiheit durch ihren unabhängigen Charakter. Außerdem war es der Mondgöttin Diana gewidmet. Eine andere seiner Bedeutungen war es, der Hüter der Häuser zu sein.
  • Muslim: Die Katze genießt in dieser Kultur hohes Ansehen, da angenommen wird, dass sie Muhammad vor einem Schlangenangriff bewahrt hat.

Dies sind einige der Hauptbedeutungen, die die Bedeutung der Katze als Krafttier ausmachen. Wir hoffen, dass wir Ihnen von einer COMO geholfen haben, mehr über die Symbologie dieses Tieres zu lernen, als Sie in spezifischen Büchern über die verschiedenen Kulturen, die wir kommentiert haben, vertiefen können. Darüber hinaus empfehlen wir Ihnen, in diesem anderen Artikel zu lernen, wie Sie Ihr Krafttier aufrufen.

Wenn Sie weitere Artikel lesen möchten, die der Bedeutung der Katze als Krafttier ähnlich sind, empfehlen wir Ihnen, in unsere Kategorie Kultur und Gesellschaft einzutreten.