Was ist der Unterschied zwischen vegan und vegetarisch?

Immer mehr Menschen schließen sich dem neuen Nahrungsfluss an, der über den Vegetarismus hinausgeht. Wir beziehen uns auf Veganer, Menschen, die sich dazu entschließen, jegliche Lebensmittel tierischen Ursprungs zu unterdrücken, um die Rechte der Tiere uneingeschränkt zu respektieren und die Umwelt zu schützen. Wie erreichen sie das? Entscheiden Sie sich einfach für eine gesunde Ernährung voller pflanzlicher Nährstoffe.

Aber was ist der Unterschied zwischen vegan und vegetarisch? Als nächstes erklären wir Ihnen in diesem Artikel einer COMO, woraus eine vegetarische Ernährung besteht und woraus die vegane Ernährung besteht, damit Sie die Gemeinsamkeiten besser verstehen und die Unterschiede erkennen können. Achtung!

Was ist ein Vegetarier?

Vegetarier sind diejenigen, die aufhören, Fleisch und Fisch in ihre Ernährung aufzunehmen . Dies kann ideologische Gründe haben, da die meisten Menschen, die diese Diät befolgen, gegen die großen Lebensmittelindustrien sind, in denen Tiere misshandelt werden, um uns mit Lebensmitteln versorgen zu können. Es gibt aber auch Menschen, die sich aus Gründen des Umweltschutzes und der Gesundheit für den Vegetarismus entscheiden, da dies im Grunde genommen eine sehr vorteilhafte Ernährungsplanung für unseren Körper darstellt, da wir eine große Menge nahrhafter Zutaten wie Obst und Gemüse zu sich nehmen .

Es ist zu beachten, dass eine Klassifizierung von Vegetariern auf der Grundlage der von ihnen verzehrten Lebensmittel vorgenommen werden kann:

  • Lacto-Ovo-Vegetarier : Sie essen Eier und Milchprodukte.
  • Lacto-Vegetarier : Sie beziehen nur Milchprodukte in ihre Ernährung ein.
  • Strenge Vegetarier : Sie konsumieren weder Milchprodukte noch Eier, nur Gemüse.
  • Veganer : Verbrauchen Sie nichts, was von einem Tier stammt.

Aus diesem Grund gibt es Vegetarier, die weder Fleisch noch Fisch essen, sondern beispielsweise Käse oder Eier, während es andere gibt, die es vermeiden, Zutaten tierischen Ursprungs zu sich zu nehmen, wie dies bei Veganern der Fall wäre. Später werden wir weitere interessante Aspekte des Unterschieds zwischen einer vegetarischen und einer veganen Ernährung analysieren.

Wenn sich eine Person dazu entschließt, Vegetarier zu werden, muss sie einige grundlegende Punkte in Bezug auf ihre Ernährung kennen, da dies verhindert, dass sie an einem Nährstoffmangel leidet, der sie krank machen kann. Daher sollten die folgenden Lebensmittel in die Ernährung eines Vegetariers aufgenommen werden :

  • Jede Mahlzeit muss mindestens ein kalziumreiches Produkt enthalten .
  • Sie sollten jeden Tag Lebensmittel einnehmen , die reich an Vitamin B12 sind , da es sich um einen Nährstoff handelt, der in tierischen Proteinen sehr präsent und für unsere Gesundheit unerlässlich ist. Es besteht auch die Möglichkeit, es äußerlich mit einer natürlichen Tablette einzunehmen, die in einem Geschäft oder einem Kräuterkundler zubereitet wurde.
  • Lebensmittel mit Vitamin C sollten auch täglich in der Ernährung eines Vegetariers enthalten sein.
  • Proteine ​​tierischen Ursprungs müssen durch solche pflanzlichen Ursprungs ersetzt werden (Sojabohnen wären ein gutes Beispiel), da der betreffenden Person kein Protein fehlt.

Durch den Verzicht auf tierisches Eiweiß wird die Ernährungspyramide eines Vegetariers verändert, und anders verteilte Zutaten gewinnen zunehmend an Gewicht. Hier entdecken wir die neue Pyramide, der Vegetarier folgen sollten:

  • Täglich 6 bis 11 Portionen Müsli (Nudeln, Reis, Brot usw.).
  • Mehr als 3 Portionen Gemüse pro Tag (Spinat, Tomaten, Paprika usw.).
  • 2 oder mehr Portionen Obst pro Tag.
  • Täglich 6 bis 8 Portionen kalziumreiche Lebensmittel.
  • 2 bis 3 Portionen Hülsenfrüchte pro Woche.
  • Täglich 1 bis 2 Portionen gesunde Fette (Nüsse, Olivenöl usw.).

Wenn Sie an dieser Option interessiert sind, erfahren Sie im folgenden Artikel, wie Sie Vegetarier werden, alles, was Sie über die Grundnahrungsmittel einer vegetarischen Ernährung wissen müssen. Darüber hinaus raten wir Ihnen, Ihre Entscheidung immer mit einem professionellen Ernährungsberater zu besprechen, da nur ein Experte Sie über das beste Essen für Ihren Lebensstil beraten kann.

Was ist ein Veganer?

Veganer sind Menschen, die keinerlei Lebensmittel tierischen Ursprungs zu sich nehmen . Sie essen also weder Fleisch noch Fisch und lehnen auch Produkte wie Milch, Eier, Butter, Honig usw. ab. Daher besteht der Unterschied zwischen vegan und vegetarisch darin, dass erstere nicht nur den direkten Verzehr von Tieren (Fleisch oder Fisch) vermeiden, sondern auch jegliche von Tieren stammende Nahrung ablehnen.

Vegan zu sein und in einem Supermarkt einzukaufen, kann eine komplizierte Aufgabe sein, da viele Produkte, die im Prinzip aus Gemüse bestehen und für Veganer geeignet sind, möglicherweise Verbindungen tierischen Ursprungs enthalten, deren Namen uns unbekannt sind. Im Folgenden werden einige Verbindungen tierischen Ursprungs beschrieben, die möglicherweise auf dem Etikett eines Produkts angegeben sind . Wenn ja, kann es nicht von einer Person mit dieser Nahrungsalternative verzehrt werden:

  • Carmine oder Cochineal : üblicher Farbstoff in vielen Produkten, die wir kaufen. Sie sind zerkleinerte Käfer.
  • Schellack : ist eine Glasur in Süßigkeiten, die auch von Käfern stammt.
  • Kasein : Diese Verbindung aus Kuhmilch kann in Shakes oder Getränken gefunden werden.
  • Serum : tritt in vielen Produkten als Zusatzstoff auf und ist eine Molkerei.

Wie im Falle des Vegetarismus stellt die Option , vegan zu sein , nicht nur eine Änderung der Ernährung dar, sondern auch die Zugehörigkeit zu einer Lebensphilosophie, in der der Respekt vor Tieren Vorrang hat und eine gesunde und vollständige Ernährung gewählt wird. Nährstoffe aus den Produkten der Erde (Getreide, Gemüse, Obst usw.). Es ist auch eine Entscheidung, die mit dem Willen verbunden ist, Tiere vor der Ausbeutung zu schützen, der wir sie unterwerfen. Deshalb verwenden streng vegane Menschen keine Produkte wie Leder, Seide oder Kosmetika, die Produkte tierischen Ursprungs enthalten.

Bei einer solch strengen Diät müssen jedoch verschiedene Ernährungsaspekte berücksichtigt werden, um eine Erkrankung zu vermeiden und dem Körper die für eine ordnungsgemäße Funktion erforderlichen Vitamine und Mineralien zuzuführen. Am stärksten vom Mangel an tierischen Produkten betroffen sind folgende Komponenten:

  • Eisen : Es ist für die Produktion roter Blutkörperchen verantwortlich und daher für unseren Körper unverzichtbar. Für einen Veganer ist es wichtig, auf eine eisenreiche Ernährung zu setzen.
  • Kalzium : Es ist für die Gesundheit der Knochen von wesentlicher Bedeutung und Soja oder Soja ist ein Produkt, das dieses Mineral enthält. Daher empfehlen Fachleute den Verzehr in einer vegetarischen und veganen Ernährung.
  • Proteine : Sorgen Sie dafür, dass unsere Organe stark und gesund sind. Deshalb ist es wichtig, sie in die vegetarische Ernährung einzubeziehen. Wenn Sie sie nicht in der Tierversion einnehmen, können Sie sich für Gemüse (Soja, Tofu, Seitan usw.) entscheiden.
  • Vitamin D : Es ist auch wichtig für die Gesundheit unserer Knochen, da dieses Vitamin die Kalziumaufnahme fördert. Nehmen Sie jeden Tag Lebensmittel, die reich an diesem Vitamin sind, und Sie werden stark und gesund sein.
  • Vitamin B12 : Produziert rote Blutkörperchen und beugt Krankheiten wie Anämie vor. Dieses Vitamin kommt vor allem in Fisch und Fleisch vor, obwohl es Getreide und Fleischersatzstoffe gibt, die es in geringem Anteil enthalten. Eine Ergänzung dieses Vitamins wird normalerweise für die Diät eines Vegetariers geraten.

Wenn Sie mehr über diese Lebensweise erfahren möchten, verpassen Sie nicht diesen anderen Artikel über Was Sie essen sollten, wenn Sie Veganer sind.

Unterschied zwischen vegan und roh vegan

Aber was ist der Unterschied zwischen vegan und roh vegan ? Wenn Sie von dem Begriff roher Veganer gehört haben, sollten Sie wissen, dass er noch strenger ist als der Veganismus, da roher Veganer nur ungekochte vegane Produkte isst, das heißt, er isst nur rohe pflanzliche Lebensmittel.

Unterschied zwischen vegan und makrobiotisch

Ein weiterer Begriff, den wir kennen sollten, wenn wir über die verschiedenen Lebensmittelformen sprechen, die es heute gibt, ist Makrobiotik. Viele glauben, dass Makrobiotik und Veganismus dasselbe sind, aber die Wahrheit ist, dass es nicht so ist. Was ist der Unterschied zwischen vegan und makrobiotisch? Makrobiotik ist eine Philosophie, die das Ziel verfolgt, dass jeder Mensch im Gleichgewicht mit dem ist, was ihn umgibt, nicht nur mit Nahrung, sondern auch mit Energie. Durch das energetische Verständnis von Lebensmitteln finden makrobiotische Menschen die perfekte Balance zwischen ihren Bedürfnissen und dem Respekt vor dem, was die Umwelt uns bietet. Während die Ernährung eines makrobiotischen Menschen vor allem auf dem Verzehr von Vollkornprodukten, Hülsenfrüchten, Gemüse, Nüssen und Samen beruht, schließt das Makrobiotikum den gelegentlichen Verzehr von Fleisch nicht aus.

Daher besteht der Unterschied zwischen veganer und makrobiotischer Ernährung darin, dass die makrobiotische Ernährung den gelegentlichen Verzehr von Nahrungsmitteln tierischen Ursprungs ermöglicht . In jedem Fall berücksichtigt das Makrobiotikum die biologischen Bedürfnisse eines jeden Menschen, denn das Ziel ist, dass jeder das Beste für seinen eigenen Körper bekommt.

Unterschiede zwischen vegan und vegetarisch

Nachdem wir die beiden Arten von Lebensmitteln kennen, werden wir sie zusammenfassen und vergleichen, um den Unterschied zwischen Veganern und Vegetariern zu verdeutlichen. Die Grundlage der beiden Philosophien ist dieselbe: Respektiere die Tiere und trage nicht zur Ausbeutung bei, der sie in der Lebensmittelindustrie ausgesetzt sind. Sowohl Veganer als auch Vegetarier verzichten daher auf Fleisch und Fisch.

Der wesentliche Unterschied besteht also darin, dass es bei Vegetariern unterschiedliche Arten des Essens und der Konzeption von Nahrungsmitteln gibt. Bei Veganern ist die Idee jedoch klar: Es wird weder Fleisch noch Fisch gegessen, sondern es wird nichts verzehrt, was von Vegetariern stammt die Tiere, denn nur so kann vermieden werden, in ihre Natur einzugreifen und ihnen die Freiheit zu nehmen.

Aus diesem Grund essen Vegetarier kein Gelee, Honig, Käse, Joghurt oder etwas Tierisches. Dagegen entscheiden sie sich für pflanzliche Alternativen, die aus der Erde stammen, und die überwiegende Mehrheit dafür, dass diese ökologischen oder biologischen Ursprungs sind, um auch die übermäßige Ausbeutung der Felder zu vermeiden .

Wenn Sie weitere ähnliche Artikel wie Was ist der Unterschied zwischen vegan und vegetarisch lesen möchten, empfehlen wir Ihnen, in unsere Kategorie Training einzusteigen.