Was würde passieren, wenn es keinen Mond gäbe?

Der Mond ist ein natürlicher Satellit des Planeten Erde und hat seit Beginn unserer Existenz Zweifel geweckt und wir sind ihm begegnet. Aus vielen Gründen hat es sich im Laufe der Zeit als das Zentrum der Aufmerksamkeit verschiedener wissenschaftlicher Studien erwiesen. Dank dieser wissen wir heute einige Details darüber, wir wissen unter anderem, wie es sich gebildet hat und was sich auf seiner Oberfläche befindet. Aber unter den vielen Fragen, die diesen Himmelskörper umgeben, der sich in der Umlaufbahn unseres Planeten befindet, ist vielleicht eine der störendsten, was passieren würde, wenn es keinen Mond gäbe . Aus diesem Grund werden wir Sie in diesem Artikel einer COMO über die Konsequenzen rebellieren, die entstehen, wenn dieser Satellit plötzlich verschwindet und was passiert wäre, wenn er niemals existiert hätte.

Wie der Mond entstand

Es ist wichtig zu wissen, wie dieser Satellit entstanden ist, der einen solchen Einfluss auf unsere Existenz, Entwicklung und Entwicklung von Kulturen hatte. Wir wissen, dass sich der Planet Erde vor fast 5.000 Millionen Jahren gebildet hat, und es wird angenommen, dass er vor 4,6 Milliarden Jahren entstand, und zwar aus der Gas- und Staubwolke, die unser Sonnensystem hervorgebracht hat. Wissenschaftler haben das Erscheinen des Mondes ungefähr 100 Millionen Jahre nach der Entstehung der Erde auf die Zeitachse gesetzt , aber wie kam es dazu?

Zu dieser Zeit traf ein Himmelskörper von der Größe des Mars, den Wissenschaftler Theia nannten , auf unseren Planeten, wodurch sich ein Teil der Erde, der damals größtenteils aus Magma bestand, von ihm löste und in seiner Umlaufbahn landete.

Zwischen der Erde und dem Mond gab es eine gegenseitige Anziehungskraft , die eine enorme energetische Bewegung hervorruft. Aus diesem Grund gibt es Mondfluten und es entsteht eine Energiereibung auf dem Grund der Gewässer unseres Planeten. Durch die Wirkung dieser Anziehung und durch die Bewegung der Energie, die sie erzeugt, hat die Erde ihre Geschwindigkeit verringert, indem sie sich auf sich selbst dreht, seit dieser Satellit existiert. Daher hat der Mond eine Bremswirkung auf die Rotationsbewegung unseres Planeten ausgeübt, und aus diesem Grund haben wir derzeit 24-Stunden-Tage, da die Tage auf unserem primitiven Planeten vor seinem Erscheinen nur gedauert haben 6 Stunden

Zum Zeitpunkt seiner Entstehung war dieser neue Satellit viel näher als heute (derzeit sind es 384.400 km), und es wird angenommen, dass er zehn- bis zwanzigmal näher lag als wir es heute schätzen. Dies war die Ursache dafür, dass die Gezeiten zu dieser Zeit viel stärker waren als die, die wir heute kennen, und außerdem wird angenommen, dass diese intensiven Gezeiten für das Entstehen von Leben auf diesem Planeten von entscheidender Bedeutung waren , etwa 4.000 Millionen von Jahren

Die Gezeiten würden sich ändern

Nachdem wir den Ursprung dieses natürlichen Satelliten unseres Planeten und seine Auswirkungen auf ihn gesehen haben, können wir beginnen, die Frage zu beantworten, was passieren würde, wenn es keinen Mond gäbe. Oder was würde passieren, wenn der Mond verschwinden würde?

Wir beginnen damit, einige der offensichtlichsten Dinge zu kommentieren, die wahrscheinlich passieren würden. Die Gezeiten wären nur durch die Einwirkung der Sonne hervorgerufen worden, also wären sie immer sehr mild gewesen, und wahrscheinlich wäre das Leben auf diesem Planeten fast unmöglich gewesen, oder es hätte noch viele Millionen Jahre gedauert, um zu existieren.

Sollte der Mond verschwinden , was sehr unwahrscheinlich ist, würden die Strömungen und Gezeiten so geschwächt , dass das Wasser unserer Welt mit der alleinigen Wirkung der Sonne stagnieren und sich der Wasserstand in der Erde stark verändern würde die Küsten Außerdem würden viele Lebewesen, die von diesen Bewegungen abhängen, in kurzer Zeit verschwinden und es würde eine spektakuläre Veränderung des Wetters geben.

Die Achse der Erde würde variieren

Ein weiterer Effekt, der die Tatsache zur Folge hätte, dass der Satellit auf diesem Planeten nicht existiert oder nicht mehr verfügbar ist, wäre, dass sich seine Achse vollständig ändern würde. Dies liegt daran, dass die Bewegung des Mondes in der Erdumlaufbahn dazu beiträgt, seine Rotationsachse auf sich selbst zu stabilisieren. Tatsächlich hält er ihn immer bei 23 ° in der Ebene seiner Umlaufbahn. Dank dieser Neigung in unserer Welt kennen wir die verschiedenen Jahreszeiten im Laufe des Jahres.

Wenn das Stück unseres Planeten, das den Theia-Körper ablöste, verschwand oder nicht existierte, würde die Bewegung der Erde langsamer werden , wie wir bereits erwähnt haben, und die Achse dieser Rotation wäre instabil , das heißt, sie könnte variieren von 0º bis 90º. Dies würde zu gravierenden Veränderungen des Wetters auf diesem Planeten und im Leben, das wir derzeit kennen, führen.

Darüber hinaus wird angenommen, dass die Tage, die zu Beginn von etwa 6 Stunden noch 24 Stunden waren, nur noch 8 Stunden betragen würden.

Drastischer Klimawandel

Darüber hinaus ist aufgrund der oben genannten Änderungen eines der Dinge, die sich ändern würden und dies kurzfristig auch auf schockierende Weise tun würden, das Wetter. Das Klima der Welt würde sich ändern, und es wird sogar angenommen, dass es sehr extreme Temperaturen von -80 ° C bis 100 ° C geben könnte .

Falls sich die Erdachse so stark ändert, dass der Planet mit der Sonne ausgerichtet bleibt, würde sich das Klima in zwei Teile aufteilen, dh ein Teil würde gefroren, immer dunkel und der andere Teil unbeleuchtet, immer beleuchtet, permanent. Dies würde neben anderen extremen Wetterereignissen wie spektakulären Erdbeben auch Windgeschwindigkeiten von mehr als 300 km / h verursachen. Außerdem würde es niemals Mond- oder Sonnenfinsternisse geben.

Viele Lebewesen würden aufhören zu existieren

Um abschließend zu kommentieren, was passieren würde, wenn es keinen Mond gäbe , muss gesagt werden, dass wir nach all den negativen Auswirkungen, die wir auf dieses Ereignis hatten, sicherstellen können, dass das Leben viel später eingetreten ist, als ob die Veränderung jetzt stattgefunden hätte. Das Leben würde völlig anders sein, als wir es kennen .

Darüber hinaus würden für den Fall, dass dieser Satellit derzeit nicht mehr in unserer Umlaufbahn existiert, sowohl die Tatsache, dass es nachts immer einen dunklen Himmel geben würde, als ob es einen neuen Mond gäbe, als auch die großen Änderungen in Zeit und Gezeiten viele verursachen Arten von Lebewesen, sowohl Tiere als auch Pflanzen, verschwinden vollständig. Also würde es wahrscheinlich zu Massensterben kommen .

Wenn Sie weitere ähnliche Artikel lesen möchten, empfehlen wir Ihnen, in unsere Kategorie Training zu wechseln.