Heraklit-Philosophie

Heraklit von Ephesus (550-480 v. Chr.) War einer der großen Philosophen, die den Beginn der Philosophie in Griechenland befürworteten. Zusammen mit der Gruppe von Milet war er der Ansicht, dass der Ursprung des Universums sich überhaupt nicht auf religiöse Gedanken oder Erklärungen der Götter konzentrierte. Im Gegenteil, sie meinten, der Mensch könne alles erklären, was um ihn herum geschah. Die Veränderung war eines der Themen, die Heraklit am meisten betrafen, und wie wir sehen werden, dreht sich sein Denken um diese Idee. Er galt auch als einer der ersten Physiker in der Geschichte, der mit seinen Theorien über Physis zusammenarbeitete. In unComo.com erklären wir die Philosophie von Heraklit und die Grundlagen seines Denkens.

Veränderung als Prinzip der Realität

Alles ist in Bewegung, alles ändert sich ständig , was es in diesem Moment ist, wird es nie wieder sein und was es zu der Zeit war, wird es nie sein. Es gibt die Gegensätze, aus denen die Realität entsteht: Die Kälte wird heiß und die Hitze wird kalt. So erklärt es die Bewegung im Universum.

Wissen

Wenn alles in permanenten Wandel getaucht ist, muss erkannt werden, dass alles dem Werden unterworfen ist, Realität ist Wandel. Dies führt ihn zu einer Unterscheidung zwischen dem, was wir über Dinge wissen können, und dem, was Dinge wirklich sind.

Die Logos

Logos ist in der Philosophie des Heraklit die Einheit, die lebendig bleibt, während der Kampf zwischen den Gegensätzen stattfindet: Es ist das Gesetz , das eine solche Veränderung als Ordnungsprinzip im Universum festlegt. Veränderung ist normal, es ist Ordnung, Logos erklären die Notwendigkeit für diese Veränderung.

Das Feuer

Nehmen Sie das Feuer als genauestes Beispiel für das Werden: Es symbolisiert den Kampf der Elemente . Es ist nicht die Arche für Heraklit, sondern eine Realität poetischen Charakters, die Leben und Tod erklärt.

Wenn Sie weitere ähnliche Artikel wie The Philosophy of Heraclitus lesen möchten, empfehlen wir Ihnen, in unsere Kategorie der Universitätskarrieren einzusteigen.

Tipps
  • Studiere die Schule des Milet, um den Gedanken des Heraklit zu verstehen.
  • Vergleichen Sie es mit den Eleaten, den Kampf zwischen Denkern zu studieren.
  • Denken Sie daran, dass ein Gedanke zwischen logisch und poetisch entwickelt.