Welches Benzin ist besser für ein Motorrad - finden Sie heraus

Wenn Sie ein Motorrad haben, ist eine der Hauptfragen, welches Benzin besser ist, weil Sie Angst haben, den Motor oder einige seiner Teile zu beschädigen. In den Tankstellen gibt es verschiedene Arten von Kraftstoffen, obwohl in der Regel zwei für Autos und Motorräder gebräuchlich sind: Benzin 95 und Benzin 98 .

Beide können mit Motorrädern verwendet werden, haben aber einige Unterschiede. Darüber hinaus gibt es um sie herum mehrere falsche Mythen. Anhand eines COMO erläutern wir die wichtigsten Eigenschaften jedes einzelnen von ihnen, damit Sie entscheiden können, welches Benzin für ein Motorrad besser geeignet ist . Wir gehen jedoch davon aus, dass Sie immer die Empfehlungen des Herstellers zum besten Kraftstoff für das von Ihnen gekaufte Motorradmodell beachten müssen.

Motorradkraftstoffe - die Oktanzahl

Wenn es um Benzin geht, muss man zuerst wissen, dass es sich um einen Kraftstoff handelt. Dies bedeutet, dass es sich um eine Mischung von Kohlenwasserstoffen handelt, die aus Öl extrahiert werden . Ein Grund, warum das Konzept von Octan so wichtig ist, dass es sich um einen Kohlenwasserstoff mit acht Kohlenstoffatomen handelt.

Die Oktanzahl sollte nicht mit der Oktanzahl verwechselt werden, ein Begriff, der sich auf die Anzahl der in Benzin enthaltenen Oktanzahl bezieht. Das heißt, Oktan ist wie eine Skala, die zum Messen verwendet wird. Manchmal wird es auch als Anti-Klopf-Additiv bezeichnet.

Benzinarten und Unterschiede

Diese Messungen ermöglichen die Unterteilung von Benzin in verschiedene Typen , wobei Benzin 95 und Benzin 98 heutzutage am gebräuchlichsten sind. Genau dort stellt sich die Frage, welches Benzin besser für das Motorrad ist.

Der Hauptunterschied zwischen den beiden liegt in ihrer Oktanzahl, die der Schlüssel ist. Je mehr Oktanzahl, desto weniger Verschleiß tritt am Motorradmotor auf und die Zündung oder Verbrennung beginnt reibungsloser. Und warum ist dieser Aspekt wichtig? Der Schlüssel ist, dass es Motoren mit niedriger oder hoher Kompression gibt. Und hier stört die Oktanzahl während des Verbrennungsprozesses, weil Benzin schlecht verbrennen kann.

Verbessert Oktan die Motorradleistung?

Obwohl die Oktanzahl wichtig ist, gibt es einige falsche Mythen über die Geschwindigkeit, Leistung und Leistung des Motors:

  • Wenn ein herkömmliches Motorrad verwendet wird, macht sich diese höhere Leistung nicht so bemerkbar, so dass kein Benzin mit 98 Oktan verwendet werden muss, das außerdem üblicherweise teurer ist als das Benzin mit 95 Oktan.
  • Dieser Unterschied wird wahrgenommen, wenn Motorräder mit großem Hubraum und solche, die Rennen fahren, befördert werden. In diesen Fällen ist die Verwendung von 98-Oktan-Benzin am bequemsten.

Dieser andere Artikel über das Reduzieren des Kraftstoffverbrauchs des Motorrads könnte Sie auch interessieren.

Vor- und Nachteile von 98-Oktan-Benzin für ein Motorrad

98-Oktan-Benzin hat eine Reihe von Vorteilen für den Motorradmotor, aber auch erhebliche Nachteile.

Vorteile von Benzin 98 für ein Motorrad

  • Es ist sauberer und hilft somit auch, den Motor sauberer zu machen.
  • Dieses Benzin ist aufgrund seines Oktangehalts bei der Verbrennung effizienter, sodass für jedes Kilo Kraftstoff weniger Energie benötigt wird.
  • Im Allgemeinen ist es für Rennräder obligatorisch, da der Motor während des Rennens oder Tests immer bis zum Anschlag beansprucht wird.

Nachteile von Benzin 98 für ein Moped

  • Es ist teurer als Benzin 95, obwohl es von Preisschwankungen abhängt.
  • Es wird keine Leistung mehr bemerkt, es sei denn, wie gesagt, Sie haben ein Rennmotorrad oder ein Motorrad mit großem Hubraum, mit dem Sie ziemlich schnell fahren.

Vor- und Nachteile von Benzin 95 für ein Moped

Benzin 95 hat wie 98 auch eine Reihe von Vor- und Nachteilen, die berücksichtigt werden müssen, um zu wissen, welches Benzin für ein Motorrad besser ist:

Vorteile von Benzin 95

  • Benzin 95 hat den gleichen Wirkungsgrad wie 98, da die Oktanzahl den Motor nicht schneller macht und keine Leistung hinzufügt.
  • Es ist wirtschaftlicher, wenn das Motorrad bei normaler Geschwindigkeit und in städtischen Umgebungen oder auf Straßen, die keine Autobahnen oder Schnellstraßen sind, verwendet wird.

Nachteile von Benzin 95

  • Eine geringere Oktanzahl kann den Motor verschmutzen, aber alles hängt vom verwendeten Motorradmodell ab.
  • Der günstigste Preis für Benzin 95 wird im Vergleich zu Benzin 98 verwässert, wenn das Motorrad mit normaler Geschwindigkeit und in städtischen Umgebungen fährt, da der Preis pro Kilometer normalerweise ziemlich ähnlich ist. Dies hängt jedoch vom Verbrauch des Motorrads ab.

Sie könnten auch an diesem anderen Artikel über Die 5 Motorräder interessiert sein, die weniger verbrauchen.

Welches Benzin ist besser, 95 oder 98, für ein Motorrad

Wir können nicht sagen, welches Benzin für ein Motorrad besser ist, ob Super 95 oder Super 98, da alles von der Art des Motorrads abhängt, wofür Sie es verwenden und wie viel Sie ausgeben möchten. Wenn Geld ein Problem ist, ist Benzin 98 für ein Motorrad immer besser , obwohl die meisten Leute Super 95 benutzen.

Wir hoffen, Ihnen mit diesen Erläuterungen geholfen zu haben, welches Benzin für ein Motorrad besser ist. Wir empfehlen, dass Sie von einem COMO immer die Anweisungen Ihres Herstellers befolgen, damit der Motor nicht beschädigt wird, wenn Sie einen anderen Kraftstoff als den angegebenen verwenden.

Wenn Sie weitere ähnliche Artikel lesen möchten, um herauszufinden , welches Benzin besser für ein Motorrad geeignet ist , empfehlen wir Ihnen, in unsere Kategorie Motorrad einzusteigen.