Wie man Warzen behandelt

Warzen sind Hautbildungen oder -wucherungen, die durch das sogenannte humane Papillomavirus (HPV) verursacht werden. Obwohl sie häufiger in Händen, Füßen und Nacken vorkommen, können sie auch in anderen Körperregionen wie dem Genitalbereich auftreten. Abhängig von ihrem Aussehen und ihrer Lokalisation benötigen Warzen die eine oder andere Behandlung, um zu heilen und insbesondere die Ausbreitung zu verhindern. Wenn Sie mehr über diese Hautveränderungen erfahren möchten, lesen Sie den folgenden Artikel in einer schrittweisen Anleitung zur Behandlung von Warzen .

Zu befolgende Schritte: 1

Zunächst muss man wissen, dass die Warzen je nach Körperteil, in dem sie sich befinden, die eine oder andere Behandlung erfordern und dass beispielsweise Genitalwarzen (sexuell übertragen) auf jeden Fall durch Heilmittel behandelt werden sollten natürliche oder rezeptfreie Medikamente; Es ist auch nicht ratsam, die auf dem Gesicht erscheinenden Warzen freiwillig zu behandeln.

Unabhängig von der Position der Warzen ist es daher am besten, sich mit dem Arzt in Verbindung zu setzen , damit er diese Hautwucherungen untersucht und herausfindet, welche Behandlung für Ihren Fall am besten geeignet ist.

2

Auf der anderen Seite, wenn es um gewöhnliche Warzen geht , die normalerweise auf den Händen auftreten, oder um Plantarwarzen, die sich auf den Fußsohlen befinden, gibt es verschiedene rezeptfreie Behandlungen, für die eine ausgezeichnete Alternative sein kann heilen diese Hautbildungen schneller aus. Diese verwenden in der Regel Wirkstoffe wie Salicylsäure und Trichloressigsäure , die bei der Entfernung von Warzen in kurzer Zeit und effektiv sehr wirksam sind, da sie die dicke Haut zerstören, die diese Läsion bildet, und beschädigtes Gewebe schnell wieder herstellen können.

3

Diese Arten von Behandlungen können in Apotheken gekauft und bequem zu Hause angewendet werden. Es ist wichtig, dass die auf der Packung angegebenen Indikationen genau befolgt werden, damit die Warzenheilung wirksam ist. Viele von ihnen wirken mittels Gefriertherapie , das heißt, sie frieren die Warze in der Mitte ein, so dass sie abfällt und sich nach Abschluss der Behandlung eine gesunde Haut bildet. Nach der Anwendung ist es ratsam, den Bereich mit einem kleinen Verband abzudecken, um ihn zu schützen und die Ausbreitung der Warze auf andere Bereiche zu verhindern.

4

Falls diese Art der Behandlung nicht funktioniert und die Warzen nicht verschwinden, sollten Sie erneut zu Ihrem Arzt gehen, da Sie möglicherweise stärkere Medikamente benötigen oder diese sogar heilen müssen, indem Sie Techniken wie Kryotherapie, Elektrokauterisation oder Laser unterziehen. Alle werden vom Arzt empfohlen. Denken Sie also daran, dass Sie stets die Anweisungen befolgen müssen.

5

Obwohl die Wirksamkeit nicht belegt ist, finden viele Patienten in einigen Naturprodukten ein gutes Hilfsmittel, um die Heilung von Warzen zu beschleunigen und den ursprünglichen Zustand der Haut wiederherzustellen. Unter diesen finden wir als wirksamer Apfelessig, Knoblauch, Aloe Vera, Zitrone und Vitamin E; Wir empfehlen Ihnen, den Artikel Hausmittel gegen Warzen zu lesen, um herauszufinden, wie Sie die einzelnen Mittel anwenden können.

Dieser Artikel ist lediglich informativ. In einer COMO können wir keine medizinische Behandlung verschreiben oder Diagnosen stellen. Wir laden Sie ein, einen Arzt aufzusuchen, wenn Sie irgendwelche Beschwerden oder Beschwerden haben.

Wenn Sie weitere Artikel lesen möchten, die denen zur Behandlung von Warzen ähnlich sind, empfehlen wir Ihnen, in unsere Kategorie der Krankheiten und Nebenwirkungen einzutreten.